Der Straßenverkehr und seine Tücken


Mal wieder etwas zu schnell gefahren und geblitzt worden. Eben noch schnell bei Dunkelgelb über die Ampel gehuscht und bei Rot erwischt worden. Nur mal kurz im Halteverbot gestanden und schon ein Knöllchen kassiert. Diese oder ähnliche Situationen kommen im immer dichter und unübersichtlicher werdenden Straßenverkehr täglich vor. Und dann drohen empfindliche Bußgelder, Punkte in Flensburg, nicht selten ein Fahrverbot und im schlimmsten Fall sogar der Entzug der Fahrerlaubnis.


Auch Verkehrsunfälle gehören zum täglichen Bild auf unseren Straßen. Im günstigsten Fall ohne Verletzte, nur Blechschaden. Doch wie geht es nun weiter? Was muss ich beachten, wenn ich einen Verkehrsunfall verursacht habe? Was ist zu tun, wenn ich unverschuldet beteiligt bin und den mir nun zustehenden Schadensersatz schnell erhalte - Reparaturkosten, Verdienstausfall, Mietwagen, vielleicht sogar Schmerzensgeld?


Jede Menge Fragen, die Sie ohne Anwalt nur schwer oder gar nicht beantworten können. Sicher haben Sie gute Freunde, die schon einmal selbst in eine solche Situation geraten sind und Ihnen dann mit wohl gemeinten Tips und Ratschlägen zur Seite stehen.


Doch Obacht, bei diesem Rat ist Vorsicht geboten. Denn was Ihren Freunden geholfen hat, muss nicht auch bei Ihnen helfen. Mitunter können nur Kleinigkeiten darüber entscheiden, wer den Verkehrsunfall verschuldet hat, ob Sie um ein Fahrverbot herumkommen oder den Führerschein behalten können.


Wir helfen Ihnen in allen Fragen des Verkehrsrechts weiter - schnell und unbürokratisch!

 Anwalt Verkehrsrecht

Verkehrsrecht

Weimarer Straße 16

21107 Hamburg 

Telefon: 040-75 66 88-0

Telefax: 040-75 66 88 -22

eMail: info@ravonbehren.de

© von Behren & Seumenicht, 2018

Fachanwälte

für

Verkehrsrecht

in

Hamburg

Anwalt für Verkehrsrecht Hamburg Wilhelmsburg

Anwalt für Verkehrsrecht Hamburg Wilhelmsburg